GRATIS AKTION: 1 Schulterwärmer GRATIS zu jeder Bestellung bis 12. Februar 2023!

Auf der Jagd nach Nordlichter mit dem Schneemobil durch Kanada - ein Erlebnis, dass du nie mehr vergessen wirst

 
Frau am Schneemobil unter einem Sternenhimmel
Auf einer Schneemobil - Tour mit Jeanine Holowatuik & THE HEAT COMPANY

 

Jeanine Holowatuik, passionierte Nordlichtjägerin aus Saskatchewan, Kanada, nimmt uns auf eine magische Nachtfahrt auf ihrem Schneemobil mit, um Polarlicher und Sterne am Himmel zu sehen und fotografieren.

Fotografin Im Winter mit Fäustlingen fotografiert die Sternennacht
Auf der Jagd nach Nordlichtern mit Jeanine Holowatuik in Kanada

Polarlichter in der kanadischen Wildnis fotografieren - eine neue Erfahrung mit Jeanine Holowatuik

Sobald eine dicke Schicht aus Schnee die Landschaft bedeckt, bietet eine Fahrt mit einem Schneemobil eine großartige Möglichkeit, die kanadische Wildnis auf eine neue, ungewöhnliche Art zu erkunden. Der Motorschlitten ist eines der wichtigsten Transportmittel in der winterlichen Wildnis. Schneemobile bleiben oberhalb der Schneedecke und bringen uns an Orte, an die kein anderes Fahrzeug gelangen kann. Oft ist der Schnee zu tief, um zu Fuß zu stapfen, und wenn man vom Ski-Doo abspringt und hüfttief im frischen Pulverschnee versinkt, wird einem klar, wie wichtig der Motorschlitten als Transportmittel im Winter ist. Und das Beste für AstrofotografInnen wie mich ist, dass man mit einem Schneemobil an sonst unzugängliche Orte gelangen kann, wo die Nordlichter am besten zu sehen sind, weit weg von der Lichtverschmutzung.

Nahaufnahme eines Schneemobils mit Mensch mit Überziehhandschuhen
Unterwegs mit dem Schneemobil und dem POLAR HOOD, einem Überziehhandschuh für zusätzlichen Schutz vor Wind und Kälte von THE HEAT COMPANY

Für das große Schneemobil-Abenteuer muss man gut vorbereitet sein

Die Luft ist kalt und der Schnee knirscht unter den Stiefeln. Mit einer zuverlässigen und warmen Ausrüstung und den richtigen Sicherheitsvorkehrungen kann eine Nachtfahrt unter dem Sternenhimmel oder den Nordlichtern in Kanada schnell zu einer unvergesslichen Nacht werden. Das Schneemobil-Wegesystem in Kanada ist gut markiert, ausgeschildert und kartiert und ermöglicht endlose Fahrstunden bei Tag und Nacht. Wenn du mit dem Motorschlitten über die Pisten gleitest und deine Scheinwerfer dir den Weg weisen, glitzert der Schnee im Licht wie Brillianten auf der Piste. In der Nacht scheint alles still zu sein.

Meine Lieblingsroute liegt in der Hudson Bay Region in Saskatchewan. Es gibt mehrere Wege, die mich durch den Wald und zu den zugefrorenen Süßwasserseen führen, von denen aus man einen weiten Blick in den Nachthimmel hat. Heute habe ich Glück. Keine Wolken und die KP-Vorhersage ist 3, perfekt für diesen Breitengrad.

Hier findest du mehr Infos zum Wegenetz www.sasksnow.com (Saskatchewan’s snowmobile trail network)

Winterliche Aufnahme von Polarlichtern oberhalb eines Waldes
Eine Nordlicht-Motorschlittentour bringt dich an Orte weit weg von der Lichtverschmutzung

Der Helm schirmt den kalten Wind ab, wenn die Temperaturen sinken, und meine Hände sind mit dem THE HEAT COMPANY LAYER SYSTEM geschützt. Wenn man warm bleibt, ist die Tour viel angenehmer und das macht wirklich einen Unterschied, wenn man auf den Trails unterwegs ist.

Handschuhsystem mit verschiedenen Unterziehhandschuhen, Fäustlingen und Überziehhandschuh
Das HEAT LAYER SYSTEM besteht aus drei verschiedenen Lagen Liner und Fäustlingen, um dich warm zu halten

Sobald sich meine Augen auf die Lichtverhältnisse eingestellt haben, richte ich mein Stativ und die Kamera her. Ich achte darauf, dass das Objektiv sauber und der Fokus scharf ist und dass mein Stativ stabil steht. Ich beobachte die Aktivitäten am Himmel und passe meine Kameraeinstellungen für das geplante Bild an. Dass ich meine Kamera im Dunkeln bedienen und die ISO- und Verschlusszeiteinstellungen anpassen kann, ist hilfreich, denn die Nordlichter können sich von einer zur nächsten Aufnahme schnell verändern.

Person mit dicker Winterjacke und Fäustlingen, Kamera und Stativ fotografiert den grünen Nachthimmel
Gute Handschuhe und Kleidung machen einen großen Unterschied bei der Jagd auf Nordlichter

Bereite dich auf das unvorhersehbare Wetter und die sich ändernden Bedingungen vor!

Wer mit dem Motorschlitten weiter und tiefer in die Wildnis vordringt, braucht eine Ausrüstung, die den wechselnden Bedingungen und extremen Temperaturschwankungen standhält. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Temperaturen an einem Tag um mehr als 20 Grad schwanken können. Um die Aussicht in vollen Zügen genießen zu können, musst du auf diese Temperaturschwankungen bestens vorbereitet sein. Dies erfordert eine Ausrüstung, die in mehreren Schichten getragen werden kann.

  • KÖRPER: Basisschicht und mittlere Schicht an Oberteilen und Hosen, sowie eine robuste Motorschlittenhose oder Latzhose und Jacke
  • HÄNDE: Handschuhe und Fäustlinge von THE HEAT COMPANY in Lagen getragen, mit dem POLAR HOOD inkl. Handwärmer
  • KOPF: Helm mit optional beheizbarem Helmschild, Brille mit mehreren Gläsern, Balaclava oder Gesichtsmaske
  • FÜSSE: warme Socken und Schneemobilstiefel, dazu passend Einlegesohlen und Fußwärmer
Mensch mit Fäustlingen hält eine Kamera mit Live-Bild von einem Baum mit Polarlicht
Mit dem HEAT 3 SMART PRO (Fäustlingshandschuh mit integriertem Innenhandschuh) kann man die Kamera mit warmen Fingern bedienen - ein echter Vorteil bei der Jagd nach den Nordlichtern.
Ein Handwärmer von THE HEAT COMPANY auf einem schneebedeckten Ast
THE HEAT COMPANY Handwärmer können in jeden Handschuh des HEAT LAYER SYSTEMS in einer extra dafür vorgesehenen Einschubtasche auf dem Handrücken eingelegt werden

Jeanine's Tipp für Fotografen:

Wenn du mit dem Schneemobil oder für längere Zeit in der Kälte unterwegs bist, achte darauf, dass deine Ersatzbatterien warm gehalten werden. Die Kälte kann die Lebensdauer sowohl der Batterien in der Kamera als auch der Zusatzbatterien im Fotorucksack verkürzen. Verwende zum Warmhalten die MULTIWÄRMER oder halte die Akkus und Batterien in einer Innentasche deiner Jacke warm!

Faszinierender Tanz der grünen Lichter und das Wunder des Nachthimmels

Dann füllt sich der Himmel mit funkelnden Sternen, passend zum glitzernden Schnee darunter. Während die Nacht fortschreitet, erscheint die winterliche Milchstraße als dichtes Band von Sternen. Schließlich beginnt das grüne Glühen, die Nordlichter beginnen zu tanzen. Sie führen dich durch den Wald, während du dem präparierten Weg folgst. Die sich am dunklen Himmel aufbauenden Nordlichter spiegeln sich im Schnee. Plötzlich wird die dunkle Nacht heller und leuchtet noch strahlender. Der weiße Schnee funkelt grün und glitzert, während der Nachthimmel die Landschaft zum Erleuchten bringt. Innehalten und diesen Moment genießen, in völliger Stille, mitten in der Wildnis, ohne Lichtverschmutzung im Umkreis von hundert Kilometern: Das sind die Momente, die man genießen muss. Selbst für Einheimische ist dies ein Erlebnis, bei dem man stillhalten und die Kraft der Natur würdigen kann. Vom glitzernden Schnee unter deinen Füßen bis hin zu den schillernden Sternen und dem tanzenden Himmel über dir - der Anblick ist nicht von dieser Welt.

Fotografin mit Handschuhen hält die Kamera am Stativ unter dem grauen Nachthimmel
Alles, was du für die Jagd auf die Polarlichter brauchst

Zum Autor:

Jeanine Holowatuik ist Fotografin, Autorin und Content Creator mit Schwerpunkt auf Landschafts- und Nachtfotografie in Saskatchewan, Kanada. Sie liebt die Natur, den Sternenhimmel und das Abenteuer und sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Schönheit des Nachthimmels und die Wunder der Natur mit anderen zu teilen.

Jeanine liebt die Natur und ist oft bei extremen Bedingungen mit ihrer Kamera unterwegs. Ihr Schwerpunkt ist die Astro- und Nordllichtfotografie. Jeanine hat 2017 ihre Webseite Northern Escape Photography gegründet, auf der sie ihre Leidenschaft für den Nachthimmel mit anderen teilt.

Fotografin mit Handschuhen, Jacke und Mütze fotografiert eine Bergkulisse
Jeanine Holowatuik